Schreiben sie uns: info@exakt-personal.com
 

Geschichte der Zeitarbeit

Es Bedarf nur eines Anfangs...

1948 - Zwei Anwälte auf Personalsuche

Zwei amerikanische Anwälte suchen vergeblich Ersatz für eine erkrankte Sekretärin und stellen fest, dass auch andere Anwälte befristete Personalengpässe haben. Hieraus entsteht die Idee zur Arbeitnehmerüberlassung. Noch im selben Jahr geht das erste Unternehmen für Personalleasing in den Vereinigten Staaten hervor.

1956 - Eröffnung der ersten Büros

Eröffnung der ersten Büros für Zeitarbeit in Europa: Paris und London.

1960 - Eröffnung des ersten Büros in Deutschland

Das erste Büro für Zeitarbeit in Deutschland öffnet in Bremen.

1967 - Weichenstellung Personalüberlassung Deutschland

Am 4. April stellt das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem Musterprozess die Weichen für die Zukunft der Personalüberlassung in Deutschland. Die Arbeitnehmerüberlassung ist grundsätzlich mit dem Recht der freien Berufswahl vereinbar.

1972 - Gesetz gewerbsmäßige Arbeitnehmerüberlassung

Das "Gesetz zur Regelung der gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung", kurz AÜG, wird verabschiedet.

1985 - Erhöhung der zulässigen Überlassungsdauer

Die maximal zulässige Einsatzdauer wird von drei auf sechs Monate erhöht.

1994 - Erhöhung der zulässigen Überlassungsdauer

Die maximal zulässige Einsatzdauer verlängert sich von sechs auf maximal neun Monate

1994 - Vermittlungsmonopol Bundesanstalt für Arbeit fällt

Das Vermittlungsmonopol der Bundesanstalt für Arbeit fällt.

1997 - Erhöhung der Überlassungsdauer

Die Reform des AÜG: Die höchstzulässige Überlassungsdauer beträgt nun ein Jahr.

1998 - Gründung iGZ

Der iGZ wurde 1998 als Interessengemeinschaft Deutscher Zeitarbeitsunternehmen gegründet. Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) ist mittlerweile der mitgliederstärkste Arbeitgeberverband der Zeitarbeitsbranche. Er vertritt die Interessen von rund 3.000 Mitgliedsunternehmen bundesweit.

2003 - Erster Tarifvertrag

Der iGZ schliesst den bundesweit ersten Tarifvertrag Zeitarbeit mit der DGB-Tarifgemeinschaft ab. Damit verbunden erfolgt der positive Imagewandel für die Branche.

2004 - Novelle des AÜG tritt in Kraft

Im Zuge von Hartz IV tritt die Novelle des AÜG in Kraft. Die zeitliche Beschränkung der Überlassungsdauer entfällt, ebenso das Synchronisations- und Wiedereinstellungsverbot.

2008 - Ausgebildete Personaldiensleistungskaufleute

Aufgrund der Vielfältigkeit der Aufgaben in einem Personaldienstleistungsunternehmen, wird eine spezifische Ausbildung für diese Tätigkeit eingeführt, dem des Personaldienstleistungskaufmanns, der zum ersten Mal 2010 fertig ausgebildete Personaldienstleistungskaufleute hervorgebracht hat.

2012 - Einführung der Branchenzuschläge

Die Gewerkschaften der Metall- und Elektro- sowie der Chemischen Industrie haben sich mit den Zeitarbeitsverbänden auf eine Angleichung der Stundenlöhne von Zeitarbeitskräften an die Löhne festangestellter Mitarbeiter geeinigt. Dabei erfolgt die Anpassung über gestaffelte Zuschläge, die von der Einsatzdauer im Kundenunternehmen abhängen. Tarifpartner weiterer Branchen orientieren sich im Zuge an diesem Modell und übernehmen Regelungen in gleicher Form. Der Tarifvertrag von Metall- und Elektro- bzw. Chemischer Industrie tritt am 01.11.2012 in Kraft.

2013 - Gründung der Firma Exakt Personal GmbH

Jede Geschichte hat einen Anfang.

Wir sind ein Partner, der ein aktives Interesse am Erfolg seiner Kunden und Mitarbeiter hat. Der Name EXAKT steht für herausragende Personaldienstleistung und setzt Akzente. Unser Handeln ist bestimmt von Individualität und Expertise.

EXAKT. Gelebtes Personalmanagement in Höchstform.